zurück


Empfehlenswerte Links bei Kinderwunsch: Rechtliche Grundlagen in der Reproduktionsmedizin:

(Zusammenstellung: Dr. MS Kupka, München, www.ivf-maistrasse.de)

 

Gesetz zum Schutz von Embryonen (EschG)

BGBl (1990) 1: 2746

http://www.bba.de/gentech/eschg.htm

Richtlinien zur Durchführung der assistierten Reproduktion der Bundesärztekammer

Deutsches Ärzteblatt 95, Heft 49, 4. Dezember 1998 A-3171 (83)

(pdf-download)

Richtlinien des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen über ärztliche Maßnahmen zur künstlichen Befruchtung (August 1990, zuletzt geändert 26-02-2002)

(pdf-download)

Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V) Gesetzliche Krankenversicherung

§ 27a Künstliche Befruchtung BGBl (1999) I S.2626

http://www.sidiblume.de/info-rom/arb_re/sgb/sgb5.htm#p27a

Muster-Berufsordnung der Bundesaerztekammer

Hierin enthalten: Pflichten in besonderen medizinischen Situationen, Nr. 14 Schutz des menschlichen Embryos, Nr. 15 In-vitro-Fertilisation, Embryotransfer

(pdf-download)

Berufsordnung (exemplarisch NRW)

http://www.aekno.de/htmljava/c/berufsordnung.htm#Richtlinie

Empfehlungen zur Durchführung der intracytoplasmatischen Spermieninjektion (ICSI) zur Behandlung einer Sterilität

Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)

http://www.uni-duesseldorf.de/WWW/AWMF/ll/gyn-e002.htm

Hintergrundpapiere zur wissenschaftlichen Pressekonferenz Mai 2001

Meine Eizelle gehoert mir - Missbrauch der Fortpflanzungsmedizin als Zulieferbetrieb

Felberbaum R. Geisthövel F., Thaele M. van der Ven H.

http://www.repromed.de/hintergrundwpk.pdf

ICSI nach dem Urteil des Bundessozialgerichts vom 3. April 2001

Az.: B 1 KR 40/00

http://www.repromed.de/icsinachapril01.html

Leitlinien für die Einrichtung und Führung eines IVF-Labors

Arbeitsgemeinschaft Reproduktionsbiologie des Menschen

Mehrlingsreduktion mittels Fetozid

Stellungnahme der "Zentralen Kommission der Bundesärztekammer zur Wahrung ethischer Grundsätze in der Reproduktionsmedizin, Forschung an menschlichen embryonen und Gentherapie"

http://www.bundesaerztekammer.de/30/Richtlinien/Empfidx/Mehrlingpdf.pdf

PID, PND, Forschung an Embryonen

Zusammenfassung der Diskussionen im Deutschen Ärzteblatt

von der Bundesaerztekammer

http://www.bundesaerztekammer.de/30/Ethik/10FortGenetik/20PID.pdf

Richtlinien zur Durchführung der In-vitro- Fertilisation mit Embryotransfer (IVF) und Embryotransfer (ET) als Behandlungsmethode der menschlichen Sterilität

Dt. Ärztebl. 1988; 85 (im Anhang der Berufsordnung 1988)

Richtlinien zur Durchführung des intratubaren Gametentransfers, der In-vitro-Fertilisation mit Embryotransfer und anderer verwandter Methoden

Dt. Ärztebl. 1994; 91 (im Anhang der Berufsordnung 1994)

Richtlinien zur Durchführung von In-vitro- Fertilisation (IVF) und Embryotransfer (ET) als Behandlungsmethode der menschlichen Sterilität

Dt. Ärztebl. 1985; 82: A-1649, A-1690-1698 (im Anhang der Berufsordnung 1985)

Richtlinien zur Forschung an frühen menschlichen Embryonen

Dt. Ärztebl. 1985; 82: A-3757-3764

Stellungnahme zur Assistierte Reproduktion: Mikroinjektion (ICSI), Fehlbildungsrisiko, ovarielle Stimulation und Ovarialkarzinom

Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Berufsverbandes der Frauenärzte

Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin